Wasser sparen

Mit kleinen Veränderungen im Alltag können Sie bereits grosse Einsparungen erzielen. Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber rund um das Thema Wasser sparen und finden Sie passende Produkte, die Ihnen dabei helfen und Sie unterstützen.

Mehr anzeigen Text verbergen

Die kleinen Dinge zählen

 

Kinderleicht Wasser sparen

 

kinderleicht Wasser sparen

 

Im Alltag verbrauchen wir mehr Wasser als den meisten von uns bewusst ist. 162 Liter sind es in der Schweiz täglich im Durchschnitt pro erwachsene Person im Haushalt. Hinzu kommt der Strom, der z. B. für die Aufbereitung von warmem Wasser benötigt wird. Rund 14 % des Energieverbrauchs im Haushalt werden alleine dafür beansprucht. Sparen wir Wasser, schonen wir somit die Umwelt und unseren Geldbeutel. Wir zeigen Ihnen wofür am meisten Wasser verbraucht wird und wie sie mit kleinen Tricks und Helfern ihren Verbrauch stark senken können. 

 

Key Facts zum Thema Wasserverbrauch: 

 

1,1 Mrd Liter Wasser pro Jahr Wasserverbrauch Schweiz

 

1,1 Milliarden Kubikmeter Wasser werden pro Jahr in der Schweiz verbraucht. 43 % davon von den privaten Haushalten. 

 

  

162 Liter Wasser pro Tag Haushalt 

 

162 Liter Wasser verbaucht ein Erwachsener in der Schweiz im Haushalt pro Tag.

 

 

31,7 Liter Wasser pro Dusche Schweiz

 

31,7 Liter Wasser verbrauchen Erwachsene in der Schweiz täglich fürs Duschen und Baden. 

 

 

Wasserverbrauch in Zahlen:

 

Wasser sparen

 

47 Liter Wasser pro Tag Toilette31 Liter Wasser pro Tag Dusche

 

 

24 Liter Wasser pro Tag Kochen Abwaschen Trinkwasser20 Liter Wasser pro Tag Hygiene Körperpflege Händewaschen

 

 

Wasserspar-Tipps:

 

Duschen statt Baden:

Während beim Baden durchschnittlich 150 bis 200 Liter Wasser verbraucht werden, sind es beim Duschen nur 30 bis 80 Liter. Dieser Verbrauch kann mit Hilfe von einigen Produkten weiter optimiert werden. Durch die Installation von Verbrauchsanzeigern oder Durchlaufbegrenzern können Sie Ihren Verbrauch kontrollieren und verbessern. Eine ganz einfache und günstige Methode bietet der Go Green Duschcoach. Er wird mit einem Saugnapf ganz einfach in der Duschkabine befestigt und läuft während des Duschvorgangs als Zeitmesser mit. Die Visualisierung der Duschdauer spornt dazu an den Duschvorgang nicht unnötig auszudehnen.  

 

Geschirr nicht vorwaschen:

In vielen Haushalten wird das Geschirr unter fliessendem Wasser vorgespült, bevor es in den Geschirrspüler wandert. Doch entgegen der weit verbreiteten Meinung, wird das Geschirr dadurch nicht sauberer. Der damit einhergehende Wasserverbrauch ist somit Verschwendung. Um ein besonders hartnäckiges Eintrocknen von Speiseresten im Geschirrspüler zu vermeiden, genügt es diesen stets geschlossen zu halten, auch wenn er nicht läuft.

 

Das Reinigen von Obst und Gemüse optimieren:

Häufig wird Obst und Gemüse unter fliessendem Wasser gereinigt. Besser ist es jedoch eine Schüssel mit Wasser zu befüllen und die Lebensmittel darin zu säubern. Anschliessend kann das Wasser für die Bewässerung der Zimmerpflanzen oder des Gartens verwendet werden.

 

Kleine Geräte, grosse Wirkung:

 

Für die Aufbereitung von warmem Wasser, das für eine Minute unter der Dusche benötigt wird, wird durchschnittlich mehr Energie benötigt als für alle anderen elektronischen Geräte im Haushalt zusammen pro Tag. Mit den folgenden kleinen Helfern können Sie Ihren Wasserverbrauch und gleichzeitig den damit einhergehenden Stromverbrauch kontrollieren und verbessern:

 

Amphiro Verbrauchsanzeige Dusche

 

Verbrauchsanzeige von amphiro: Dieses kleine Gerät wird in der Dusche montiert und zeigt sowohl die Wassertemperatur als auch den Wasser- und Energieverbrauch für einzelne Duschvorgänge an. Mit Hilfe der amphiro App können die Verbrauchsdaten ganz einfach am Smartphone oder Computer ausgewertet werden. Das Gerät verbraucht übrigens keine zusätzliche Energie. Ein Generator gewinnt diese ganz umweltfreundlich aus dem Wasserfluss während der Dusche. Hier geht’s zum Produkt: Amphiro b1

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Neoperl LED Duschkopf mit Durchlaufbegrenzer

Duschkopf mit Durchlaufbegrenzer und Duschdauerkontrolle von Neoperl: Ebenso simpel und dennoch effektiv funktioniert der Duschkopf von Neoperl mit LED-Anzeige. Je nach Duschdauer verändert sich die Leuchtfarbe des Duschkopfes. Ausserdem ist eine Durchlaufbegrenzerscheibe integriert. Dadurch wird der Wasserfluss auf 10 Liter pro Minute reduziert. So sparen Sie Wasser und Energie und sind durch die Farbgebung zudem motiviert schneller zu duschen. Hier geht’s zum Produkt: Novo LED 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Smartes Bewässerungssystem Garten eve Aqua

 

Smartes Bewässerungssystem eve aqua für den Garten: Vor allem Gartenbesitzer haben in den Frühlings- und Sommermonaten häufig einen erhöhten Wasserverbrauch; die Pflanzen werden gehegt und gepflegt und natürlich auch regelmässig gegossen. Mit eve aqua kann die Bewässerung automatisiert werden. Darüber hinaus misst und protokolliert das kleine Gerät den Wasserverbrauch. So haben Hobbygärtner die erforderliche Wassermenge stets unter Kontrolle. Mit Hilfe einer Kindersicherung werden unerwünschte Wasserspiele zudem verhindert. Hier geht’s zum Produkt: Eve Aqua 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasser-Lexikon:

 

pH-Wert:

Beim pH-Wert für Wasser handelt es sich um ein Mass für die Konzentration von freien Wasserstoffionen, die sauren oder basischen Charakter aufweisen. Bei Trinkwasser bewegt sich der pH-Wert in der Regel im neutralen bis schwach alkalischen Bereich von 7,0 – 8,5. Die Einhaltung dieser Werte ist beispielsweise für die Wasserleitungen sehr wichtig. Bei einem pH-Wert unter 7,0 darf kein Kupfer für die Rohrleitungen verwendet werden; unter 7,5 darf kein Stahl zum Einsatz kommen; ansonsten droht Korrosionsgefahr.

 

Wasserhärte:

Die Härte des Wassers ist abhängig vom Gehalt an Calcium- und Magnesiumverbindungen. Sie entstehen, indem sich Calcium und Magnesium mit dem im Wasser gelösten Kohlendioxid verbinden.

Für die Gesundheit ist hartes Wasser somit gesünder als weiches, denn dem Körper wird mehr Calcium und Magnesium zugeführt. Für eine lange Lebensdauer der Geräte im Haushalt sollte auf eine ausreichende und regelmässige Entkalkung geachtet werden. Auch bei der Reinigung von Fliesen und Armaturen sollten die Rückstände beseitigt werden, damit sich keine hartnäckigen Rückstände bilden.

Chemische Formel: H2O

 

Nicht nur beim Wasserverbrauch, auch beim Stromverbrauch können kleine Helfer und Änderungen der alltäglichen Gewohnheiten wahre Wunder bewirken. Hier geht’s zu unserem Ratgeber „Strom sparen“.